Leharkino


KinoprogrammKinoprogramm
Salzkammergut Lehar-KinoStartseite
Kultur Veranstaltungen
NewsNews
Geschichte Hoftheater Bad IschlGeschichte
Karten bestellen!Karten bestellen
FilmfestivalFilmfestival
Gästebuch Leharkino Bad IschlGästebuch
Leharkino Bad Ischl KontaktKontakt
Kultur Newsletter Bad IschlNewsletter
ArchivArchiv

 

 
 

10 YEARS The Burning Aces 

100% Action, Spaß und Rock'n'Roll heißt es am 20. Jänner im Lehartheater Bad Ischl. The Burning Aces laden anlässlich ihres 10-jährigen Jubiläums zu einer Feier der etwas anderen Art ein.  Unter dem Motto „A Crazy Ride durch a gschmohe Zeit“ lassen die 4 Musiker aus dem Salzkammergut die letzten 10 Jahre The Burning Aces, mit allen Höhen und Tiefen, Verrücktheiten und unvergesslichen Momenten, Revue passieren. Beste Unterhaltung ist sowohl für eingefleischte Fans, aber auch für neugierige Besucher garantiert.
 

 

 

SA 20.01.        20 UHR

 

 


 

JOOLS HOLLAND

 

 

Drei Mal war er schon in Bad Ischl und konnte jedes Mal sein Publikum begeistern. Mit seiner BBC-Show "Later... with Jools Holland" hat der TV-Star, Pianist und Bandleader die kultigste Musikshow Europas am Start. Von Amy Winehouse, George Harrsion und Tom Jones bis Bono, Pearl Jam oder BB King hat er sie alle in seiner Show gehabt. Unterstützt wird Jools auch diesesmal wieder von Tochter Mabel, der "Queen of Boogie" Ruby Turner und von Louise Marshall, die seit Jahren fixer Bestandteil von Jools' Band ist, aber auch in den Bands von David Gilmour, Marc Almond oder Paul Young den weiblichen Ton angibt. Wer die Sängerinriege bei dieser Tour komplettieren wird, lässt Jools Holland noch offen. Am Schlagzeug sitzt wie gewohnt Klaxons Drummer George Latham.
Am Samstag, 10. März, ist Jools Holland wieder im Bad Ischler Lehrtheater zu sehen. Beginn ist um 20 Uhr. Karten für diesen außergewöhnlichen Konzertabend gibt es im Lehartheater Bad Ischl (leharkino@aon.at), beim Tourismusverband in der Trinkhalle Bad Ischl und bei der Salzkammergut Touristik.

 

Jools Holland on piano and vocals; George Latham on drums; and Ruby Turner, Louise Marshall and Mabel Ray on vocals.

 

 

SA 10.03.18        20 UHR


 

18TH GUINNESS CELTIC SPRING

 

Trotz 18 Jahren „on the road” zeigt der CELTIC SPRING keinerlei Ermüdungserscheinungen, im Gegenteil, mit der heurigen Bandauswahl verpassen wir unserem Publikum eine richtige Frischzellenkur. Ein Besuch des CELTIC SPRING hat also auch therapeutische Zwecke!

DALLAHAN (Scot/IE/H) http://www.dallahanmusic.com

DALLAHAN gehören seit einigen Jahren zu den meistgebuchten Bands der internationalen Folk & Roots-Music Szene.
Das in Glasgow lebende Quartett ist eine „schottische Irish Folk-Band mit ungarischen Einflüssen” (Eigendefinition)
Die Balkan-Anklänge kommen vom excellenten Geiger JANI LANG kommen und mit Prisen aus Jazz, Klassik und Pop gewürzt werden. Der irische Einfluß stammt von Sänger und Gitarrist JACK BADCOCK aus Dublin sowie CIARAN RYAN (Banjo, Mandoline, Geige) und für den schottischen Anstrich sorgt ANDREW WAITE am Akkordeon. Die Band sagt über sich selbst, dass sie sich auf einer Reise zwischen Transsylvanien und Irland befindet.
Auszeichnungen wie „Instrumental Cut of The Year” bei den LiveIreland Awards 2016, Nominierungen zb als „Folk Band of The Year” und „Album of The Year” bei den Scots Trad Music Awards 2015 und 2016, sowie Tourneen von Amerika über Europa bis nach Nepal zementieren den Stellenwert von DALLAHAN.

„Like a world music festival in one group" LiveIreland
„Some of the most exciting trad musicians to emerge in recent years" Mark Radcliffe, BBC Radio 2
Alben:
When The Day Is On The Turn (2014)
Matter Of Time (2016)

TRIO DHOORE (Belgien) http://www.triodhoore.com/nl/home

In nicht einmal fünf Jahren und mit drei grandiosen Alben haben sich die drei Brüder des TRIO DHOORE zum wichtigsten flämischen Weltmusik-Export hoch gespielt!

KOEN DHORRE ( electro-acoustic Hurdy-Gurdy), HARTWIN DHOORE (diatonic accordion) und WARD DHOORE (acoustic guitar, mandolin) kreieren aus traditionellen flämischen Stücken und ihren eigenen Kompositionen faszinierende, selten zu hörende Klang-Welten. Derart präzise und eingespielt können meist nur Geschwister arbeiten und somit wird jedes Stück in ihrem Programm ein Ereignis, das einem „ganz an die Sesselkante rücken lässt um nach dem Ende begeistert aufzuspringen!” (O-Ton eines Festivalbesuchers in Dranouter)

Cover-Storys wie im rennomierten britischen Magazin FOLK ROOTS, Einladungen zu Festivals wie Sidmouth (GB), Mill Race (Canada), Rudolstadt (D) oder Kaustinen (FIN) sprechen ebenso für ihre Qualität wie folgende Pressestimmen:
„... their stage performance is top-notch on all levels – from the humor tot he music” Folk Radio UK

„... one oft he folk scenes most unassumingly euphoric acoustic sounds” fRoots UK

„.. .if a band can carry you from intimate touching tunes

 

MI 14.03.18        20 UHR

 
 

KLIEN
REPORTER OHNE GRENZEN

 

Mit sauberem Anzug und unschuldigem Blick macht Peter Klien, was er am besten kann: auf ganz seriöse Weise ganz unseriöse Fragen zu stellen. Und das ist mittlerweile Kult! Kaum ein Spitzenpolitiker der Republik, der ihm noch nicht ins offene Mikro gelaufen wäre. Jetzt packt der Kabarettist und Außenreporter von "Willkommen Österreich" (ORF) aus: Wie geht es zu hinter den Kulissen von Österreichs Politik und Medien? Er liefert Hintergrundberichte zum Dreh, Anekdoten von der Begegnung mit Prominenten sowie Kommentare zum tagesaktuellen Geschehen. Natürlich darf auch eine Auswahl seiner besten Filme im Director's Cut nicht fehlen - samt ungesendetem Material, das entweder in den viel zu kurzen Beiträgen keinen Platz gefunden hat oder, noch schlimmer, der Zensur zum Opfer fallen musste.

Motto: "That's a really good thing to have: great balls." (Goldie Hawn)
 

 

DO 03.05.18        20 UHR

   

 

 

 

Leharkino